Die Systemfehler der Finanzkrise

.

Titel:

Die Systemfehler der Finanzkrise 

Autor:

Oliver Michaelis

Auflage:

1. Auflage, Köln 2011

Seiten:

XVII, 128 Seiten

Abbildungen:

39 (sw)

ISBN (Print):

978-3-86463-030-9

ISBN (eBook):

978-3-86463-031-6

Schriftenreihe:

Studien zum Völker- und Europarecht, Band 1
ISSN (Print): 2194-0983
ISSN (eBook): 2194-0991

 

Bestellen:

info(at)michaelis-verlag.com
oder
Online-Shop

 

Beschreibung:

Sowohl die europäische als auch die amerikanische Wirtschaft gerieten ab dem Jahr 2007 in eine Systemkrise. Was anfänglich als eine Finanzkrise betrachtet wurde, stellte sich als eine Systemkrise heraus, denn der Zustand der gesamtvolkswirtschaftlichen Zahlungsschwierigkeiten ist nicht durch einen unternehmensbedingten "Engpass", sondern durch mehrere kardinale Systemfehler entstanden.

Nachfolgend erklärt Oliver Michaelis gewohnt anschaulich und verständlich die einzelnen Punkte und setzt sie dann ins Verhältnis zueinander. Dabei nutzt er fast 40 Abbildungen, um die Erläuterungen noch besser zu visualisieren.

Das Buch "Die Systemfehler der Finanzkrise" erklärt die Einleitung der Hochschulschrift "Das EU-Beihilferecht - Die Anwendung des EU-Beihilfenrechts in der Finanzkrise unter juristisch-ökonomischer Betrachtung für die Kreditinstitute" (Michaelis, Hamburg 2011) ausfühlich.

 

 

Keywords:

Asset-Backed Securities (ABS), Bankenkrise, Credit Default Swaps (CDS), Finanzkrise, Finanzmarktkrise, Managementfehler, mangelnde Kontrolle, mangelnder Sachverstand, Mortgage-Backed Securities (MBS), Oliver Michaelis, Regulierungsdefizite, Risikotransfer, Systemfehler, US-Immobilienkredite, US-Sozialpolitik, US-Wirtschaftspolitik, Verbriefung / Securitisation, Wirtschaftskrise

Zielgruppe:

Allgemein, Erwachsenenbildung, Fachhochschul-/Hochschulausbildung, Fachpublikum / Wissenschaftler, interessierte Menschen

 

Leseprobe:

Leseprobe (Seiten: folgt)

 

Verlag:

Michaelis - Fachverlag für wissenschaftliche Publikationen, Köln